Fliesen

 

Bodenaufbau

Boden­aufbau als PDF herunter­laden

Grund­aufbau

Empfehlens­wert für Ober­geschoss und bei geringeren Aufbau­höhen

Grundaufbau Fußbodenheizung mit Fliesen
  • Fliese (inkl. Kleber)
    ≥ 10 mm
  • QuickFloor FL
    7 mm
  • Kleber
  • GreenLine Systemplatte + Heizrohr MVR
    30 mm
  • Randdämm­streifen
  • Gesamt­aufbauhöhe ca.
    ≥ 47 mm

Erweiterter Aufbau mit Zusatz­dämmung

Empfehlenswert für Erd­geschoss bzw. Keller und bei größeren Aufbau­höhen

erweiterter Aufbau Fliesen
  • Fliese (inkl. Kleber)
    ≥ 10 mm
  • QuickFloor FL
    7 mm
  • Kleber
  • GreenLine Systemplatte + Heizrohr MVR
    30 mm
  • OSB Platte
    22 mm
  • Zusatz­dämmung
    ≥ 30 mm
  • Randdämm­streifen
  • Gesamt­aufbauhöhe ca.
    ≥ 99 mm

 

Technische Daten Grundaufbau Erweiterter Aufbau
Heiz­kreis­länge ø 80 – 90 m (~ 15 m²) | max. 110 m
Zusatz­wärme­dämmung 20 – 40 mm Holzfaserdämmung ≥ 150 kPa
Gewicht 16 – 34 kg / m2 (ohne Bodenbelag)
Flächen­last | Punkt­last 1,5 kN / m² | 1,0 kN 1,5 kN / m² | 1,0 kN
Mindest­wärme­leit­wider­stand R ≥ 0,75 m²K / W
DIN EN 1264: Böden in Zwischen­geschossen
1,25 m²K / W
DIN EN 1264: Böden in
Erd­geschossen / Keller

 

Wichtige Informationen
Anforder­ungen Unter­grund
(gem. DIN 18202 Tab.3, Zeile 4)
Unter­gründe müssen eben, fest und trag­fähig sein.
Uneben­heiten > 3 mm auf 1 m Länge sind auszu­gleichen.
Ausgleich Uneben­heiten
(nach Grad der Uneben­heiten)
0 – 10 mm: Boden­ausgleichs­masse
10 – 50 mm: Boden­ausgleichs­masse, Dünn­estrich
ab 40 mm: Leicht­beton
Besonder­heiten QuickFloor FL auf Heizelementen fixieren. Stoßfugen mit Gewebeband abkleben.
Fliesen nur mit Mapei Elastorapid verkleben. Fugen nur mit Mapei UltracolorPlus ausfüllen.
Türdurch­gänge und Küchen­zeilen mit Stabi Fix verstärken.
Für die Verbundabdichtung in feuchten Räumen ist eine kunststoffvergütete, zementäre Dichtungsschlämme wie z.B. Mapelastic oder Monolastic von Mapei geeignet.

 

Leistungstabelle

Boden­belag Raum­temperatur Heiz­wasser­temperatur
30°C 35°C 40°C 45°C
W / m² OFT W / m² OFT W / m² OFT W / m² OFT
Boden­belag
Rλ,B = 0,00 m² K / W
Fliesen
20 °C 41,0 23,8 62,2 25,8 83,2 27,7 104,3 29,7
24 °C 23,6 26,2 45,2 28,2 66,4 30,1 87,4 32,1
Boden­belag
Rλ,B = 0,015 m² K / W
Fliesen
20 °C 38,1 23,5 57,8 25,4 77,4 27,2 97,0 29,0
24 °C 21,9 26,0 42,1 27,9 61,8 29,7 81,4 31,5
W / m² – Heiz­leistung des Systems
OFT – Ober­flächen­temperatur

 

Verlegung

 

Muster­verlegeplan

Verlegeplan Fußbodenheizung

Boden­aufbau als PDF herunter­laden

 

GreenLine Fußbodenheizung und QuickFloor FL mit Fliesen kombinieren

Nutzen Sie die GreenLine Fußbodenheizung mit QuickFloor FL und Fliesen, um optimale Ergebnisse für Ihre Fußbodenheizung zu erzielen. Der einfache Aufbau, die geringe Bauhöhe und die gute Wärmeleitung werden Sie überzeugen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Aufbau achten sollten und welche Vorteile das Gesamtsystem mit sich bringt.

Die Vorteile der GreenLine Fußbodenheizung mit QuickFloor FLund Fliesen

Die GreenLine Fußbodenheizung mit QuickFloor FL und Fliesen zu verwenden, bietet Ihnen verschiedene Vorteile. Darunter fallen unter anderem:

  • Der sehr niedrige Aufbau. Sie können eine Aufbauhöhe ab 37 Millimetern zuzüglich des Fliesenbelages erreichen.
  • Das geringe Gewicht der Systemplatten
  • Der schnelle und unkomplizierte Einbau im Trockenbauverfahren
  • Die hervorragenden Wärmeleiteigenschaften von QuickFloor FL unter Fliesen

Zudem ist diese System-Kombination für Fliesen mit einer Größe von 10 x 10 Zentimetern bis zu einer Größe von 60 x 40 Zentimetern problemlos geeignet. Sie sehen also, dass es deutliche Vorteile mit sich bringt, sich auf das QuickFloor FL-System zu verlassen.

Fliesen mit QuickFloor FL: optimale Wärmeverteilung im Raum

Die Kombination von Fliesen mit QuickFloor FL bietet nicht nur Vorteile bei der Entkopplung, sondern auch direkte Vorteile bei der Nutzung der Fußbodenheizung. Denn das QuickFloor FL-System ist so aufgebaut, dass es die Wärme der Fußbodenheizung besonders schnell an den Bodenbelag weiterleitet und somit die Raumtemperatur und das Raumklima maßgeblich mit beeinflusst. Sie können durch die Kombination von QuickFloor und Fliesen somit schnellere Reaktionszeiten bei Temperaturänderungen erwarten und von diesen deutlich profitieren. Zudem verteilt sich die Wärme im gesamten Bodenbelag deutlich schneller und gleichmäßiger, sodass der Raum und der Boden sich sehr schnell äußerst angenehm anfühlen. Ein deutlicher Bonus durch den Einsatz von QuickFloor FL auf der Fußbodenheizung und unter Fliesen. Schließlich möchten Sie von der niedrigen Vorlauftemperatur und der dennoch spürbaren Temperaturveränderung sowohl im Boden als auch im gesamten Raum möglichst stark profitieren. Mit QuickFloor FL in Kombination mit der GreenLine Fußbodenheizung ist dies sogar im Trockenbau-Verfahren problemlos möglich.

Der einfache Aufbau der GreenLine Fußbodenheizung mit QuickFloor FL

Diese Form des Aufbaus eignet sich immer dann, wenn sich unterhalb der von Ihnen für den Einsatz der Fußbodenheizung geplanten Räumen, ebenfalls beheizte Räumlichkeiten befinden. Dies kann unter anderem bei beheizten Kellerräumen und bei allen Räumen in den oberen Stockwerken angenommen werden. In einem solchen Fall ist eine zusätzliche Dämmung nach unten für die Fußbodenheizung nicht notwendig, da diese ihre Wärme nur nach oben abgeben muss. In einem solchen Fall wird die GreenLine Fußbodenheizung direkt auf dem Untergrund aufgebracht. Auf die GreenLine Fußbodenheizung können die QuickFloor FL Elemente mittels eines zugehörigen Klebers direkt aufgebracht werden. Diese werden fest mit der Fußbodenheizung verbunden, damit die Fliesen einen sicheren Halt erhalten. Ist der Kleber abgebunden, kann die Fliese problemlos mit dem passenden Fliesenkleber direkt auf der QuickFloor FL-Platte aufgebracht werden.

Erweiterter Aufbau mit Zusatzdämmung

Der erweiterte Aufbau mit Zusatzdämmung kommt immer dann in Frage, wenn Sie Ihre neue Fußbodenheizung in Räumen verlegen möchten, welche von unten nicht beheizt werden. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie im Erdgeschoss in einem Gebäude ohne Unterkellerung oder nur mit unbeheizten Kellerräumen von einer Fußbodenheizung profitieren möchten. Dieser Aufbau bietet sich an, da ansonsten ein Teil der Wärmeenergie vom kalten Untergrund aufgenommen und somit verschwendet würde. Bei diesem Aufbau wird zunächst einmal eine Dämmschicht auf dem Untergrund aufgebracht, auf welcher anschließend die Systemplatten der GreenLine Fußbodenheizung verlegt werden. Auf diesen Systemplatten kann nun der passende Kleber aufgebracht werden. Dieser hält anschließend die QuickFloor FL-Platten in Position und fixiert diese auf der Fußbodenheizung. Dies ist wichtig, da auch die Fliesen fest auf dem Untergrund befestigt werden und dieser sich dementsprechend nicht mehr bewegen darf. Auf den QuickFloor FL Systemplatten können die Fliesen mit dem Fliesenkleber entsprechend einfach und sicher haftend befestigt werden.

Einfache und schnelle Verlegung von Fliesen auf der GreenLine Fußbodenheizung mit QuickFloor FL

Grundsätzlich arbeiten wir ausschließlich mit einfach zu verlegenden Systemen für die unterschiedlichen Bodenbeläge. Für Fliesen ist QuickFloor FL die perfekte Lösung, da es sich hierbei um eine wärmeleitende Entkopplungs- und Lastverteilplatte aus Polyesterfasern handelt, welche eine perfekte Wärmeverteilung ermöglicht. Zudem ist es denkbar einfach, die QuickFloor FL Elemente anzubringen und somit eine schnelle Vorbereitung für den Bodenbelag zu schaffen. Sie benötigen für die Verlegung von QuickFloor FL auf der GreenLine Fußbodenheizung kaum Werkzeug und sind nicht auf die Hilfe einer Fachfirma angewiesen. Selbst als technischer und handwerklicher Laie sind der Aufbau und die Verlegung kein Problem.

Sie können alle Arbeiten problemlos alleine übernehmen

Der Aufbau der GreenLine Fußbodenheizung mit QuickFloor FL ist denkbar einfach und unkompliziert. Dies bietet Ihnen den großen Vorteil, dass Sie mit unserem System weder auf eine teure Fachfirma noch auf Freunde oder Verwandte angewiesen sind, wenn Sie die Fußbodenheizung und die Lastverteilschicht installieren möchten. Der Aufbau der GreenLine Fußbodenheizung mit QuickFloor FL geht spielend einfach von der Hand und bietet Ihnen somit die Möglichkeit Zeit und Energie zu sparen. Wenn Sie es wünschen und die entsprechenden Fähigkeiten und Fertigkeiten besitzen, können Sie zudem auch direkt das Verfliesen des Bodens übernehmen und somit die Arbeit noch schneller und effizienter erledigen. Ein System für echte Praktiker, welche schnelle und hochwertige Ergebnisse bei jedem Arbeitsschritt bevorzugen. Egal ob Sie als Experte für Kunden diese Systeme verlegen oder in den eigenen vier Wänden tätig sein möchten: Die GreenLine Fußbodenheizung bietet höchsten Komfort beim Einbau.

Fragen zur GreenLine Fußbodenheizung und QuickFloor FL? Wir helfen gerne.

Das System der GreenLine Fußbodenheizung mit QuickFloor FL ist eigentlich recht simpel und einfach zu nutzen. Dennoch haben immer wieder Kunden Fragen zu unseren Produkten und zu den verschiedenen Installationen und Möglichkeiten. Aus diesem Grund stehen unsere Mitarbeiter und Experten unseren Kunden gerne mit ihrem Fachwissen und ihrer Erfahrung zur Seite. Wenn auch Sie Fragen an uns haben oder sich beispielsweise über das Fliesen mit QuickFloor FL informieren möchten, können Sie uns sowohl per E-Mail als auch telefonisch kontaktieren. Telefonisch steht Ihnen an Wochentagen unsere Service-Hotline im Zeitraum zwischen 08.00 und 16.00 Uhr gerne zur Verfügung. Wir freuen uns in jedem Fall auf Ihre Kontaktaufnahme und hoffen Ihnen alle anfallenden Fragen umfassend und professionell beantworten zu können. Zudem hoffen wir selbstverständlich, Sie als Kunde unseres Unternehmens in Zukunft begrüßen zu dürfen.

Kontakt

Sie haben Fragen zur Fußbodenheizung? Kontaktieren Sie uns unter:

support[at]quick-tec.com

Geschäftszeiten

Der QuickTec Online-Shop ist rund um die Uhr geöffnet.

Unsere Support Hotline ist werktags von 8:00h bis 16:00h erreichbar:
+49 (0)30 | 577 0188 40