Fliesen

 

Eine GreenLine-Fußbodenheizung mit der Lastverteilschicht QuickFloor FL für Fliesen ermöglicht niedrige Aufbauten mit hohem Wärmedurchgang.

Holzdielen

 

Auch Holzdielen lassen sich direkt auf der GreenLineFußbodenheizung verlegen. In dieser Aufbauvariante werden die Holzdielen auf einer Konterlattung verlegt.

CompactFloor® PRO 12

 

Das 12 mm Kraftpaket CompactFloor mit seiner sehr hohen Wärmeleitung bietet in Kombination mit der GreenLine-Fußbodenheizung maximalen Komfort.

Teppiche | Vinyl | PVC

 

Die Variante der GreenLine Fußbodenheizung mit QuickFloor TK eignet sich für weichen Bodenbelag wie Teppich, Linoleum, PVC und Vinyl-Designbelag.

Trockenestrich

 

Die GreenLine-Fußbodenheizung mit Trockenestrich ist ein wahrer Alleskönner: Sie ist für jeden Bodenbelag geeignet und gilt als die klassische Lösung im Trockenbau.

CompactFloor® EXPERT

 

Mit CompactFloor EXPERT wird das GreenLine-System zur optimalen Lösung im Gewerbebau und kombiniert hohe Belastbarkeit mit hoher Wärmeleitung.

Fertigparkett | Laminat

 

Die GreenLine-Fußbodenheizung kann direkt mit Laminat oder Fertigparkett belegt werden. Diese Variante sorgt für eine besonders niedrige Aufbauhöhe.

Estrich

 

Eine GreenLine-Fußbodenheizung mit Estrich ist die klassische Anwendung im Neubau. Sie ist für jeden Bodenbelag geeignet und kommt mit geringen Estrichstärken aus.

Fußbodenheizung GreenLine unter Fliesen

Für den perfekten Übergang sollte zwischen die Systemplatten mit ihrer Aluminiumoberfläche und den Fliesen eine passende Lastverteilplatte eingezogen werden. Wir empfehlen Quickfloor FL, eine für Fliesen optimierte Lastverteil- und Entkopplungsplatte aus Polyesterfasern. Diese sorgt für eine optimale Wärmeverteilung über den gesamten Fliesenboden und somit für einen perfekten Wohnkomfort.

Vinyl, PVC und Teppich: Hier überzeugt die Fußbodenheizung

Bei schwimmend verlegten und weichen Bodenbelägen wie Teppichen, PVC-Böden und Vinyl-Böden empfehlen wir die Nutzung einer für diesen Einsatzbereich optimierten Lastverteilschicht zwischen Bodenbelag und Fußbodenheizung. Mit QuickFloor TK steht Ihnen eine eigens für diesen Einsatzbereich optimierte Lastverteilschicht zur Verfügung. Diese lässt sich einfach und ohne Schwierigkeiten einbringen.

Laminat und Parkett als Bodenbelag

Parkett und Laminat können ebenfalls auf der Fußbodenheizung aufgebracht werden. Zwischen Systemplatte und Bodenbelag ist hier die Integration der lastverteilenden Schicht CompactFloor DIRECT notwendig, die Akustikmatte und Wärmeleitschicht in einem ist. Die Aluminiumoberfläche der Fußbodenheizung gibt die Wärme gleichmäßig über CompactFloor DIRECT an den Bodenbelag ab, welcher sich ebenfalls verteilt auf die gesamte Fläche erwärmt. Darüber hinaus tragen diese Bodenbeläge die Wärme gut weiter, sodass auch unbeheizte Bereiche des Fußbodens durch die Wärmeverteilung mit aufgewärmt werden.

Die Verlegung unter Holzdielen

Holzdielen können direkt auf die Fußbodenheizung aufgebracht werden. Allerdings ist hierbei eine Konterlattung von Nöten, welche in die Systemplatten integriert werden muss. Dank des intelligenten Aufbaus der Systemplatten lässt sich diese Konterlattung allerdings ohne Probleme in den gesamten Aufbau integrieren.

Sanierungen und Neubau: Estrich und die Fußbodenheizung

Fließ- oder Zementestrich kann ebenfalls in Kombination mit der GreenLine Fußbodenheizung überzeugen. Hierbei ist es nötig, den Estrich durch eine passende Trennfolie von der Oberfläche der Fußbodenheizung zu separieren. Einmal abgebunden, zeigt der Estrich seine hervorragenden Wärmeleiteigenschaften in Kombination mit der Fußbodenheizung.

CompactFloor: Die optimale Kombi-Lösung

Die optimale Lösung sowohl für den Privatgebrauch als auch für gewerbliche Lösungen bieten die CompactFloor-Bodenbeläge. Diese können im Falle des CompactFloor Pro 12 direkt auf die Fußbodenheizung, oder wie beim CompactFloor Expert mit Hilfe einer Trennfolie aufgebracht werden. Diese Kombination sorgt für eine optimale Dämmung und eine hervorragende Wärmeübertragung durch die GreenLine Fußbodenheizung. Die exakt für diesen Einsatz entwickelten Bodenbeläge überzeugen in allen Einsatzbereichen auf ganzer Linie.

Fußbodenheizung GreenLine: ideal für die Verlegung im Trockenbau

Die GreenLine Fußbodenheizung bietet Ihnen die Möglichkeit, bequem und im Trockenbauverfahren ein hochwertiges und leistungsstarkes Heizungssystem in den verschiedenen Räumlichkeiten zu verwirklichen. Dank der hohen Flexibilität im Aufbau und der einfachen Verlegung der GreenLine Fußbodenheizung können Sie ohne Schwierigkeiten sowohl Räume im Erdgeschoss als auch im Dachbodenbereich nachträglich aufrüsten. Das geringe Gewicht und die gute Wärmleitfähigkeit unserer Flächenheizung sorgen für höchste Zufriedenheit.

Einfache Verlegung der Fußbodenheizung GreenLine

Mit der Fußbodenheizung GreenLine gelingt die Verlegung einer Fußbodenheizung so einfach wie nie. Denn dank der einfach zu installierenden Systemplatten und der unkomplizierten sowie strukturierten Anleitung können auch Laien innerhalb kürzester Zeit den Traum von einer eigenen Fußbodenheizung problemlos verwirklichen. Die bereits ab Werk vorkonfigurierten Verlegeabstände erlauben in Verbindung mit der einfachen Führung der Heizrohre eine hohe Flexibilität und Sicherheit bei der Verlegung, welche auch ohne Vorkenntnisse schnell und einfach von der Hand geht. Zudem lässt sich die GreenLine Fußbodenheizung problemlos mit den unterschiedlichsten Bodenbelägen kombinieren.

Komponenten für die Fußbodenheizung berechnen: einfach und unkompliziert

Neben der Verlegung der Fußbodenheizung GreenLine ist auch die Berechnung der notwendigen Elemente nicht kompliziert. Da die Systemplatten sich durch die Schneiderillen optimal an jeden Raum anpassen lassen und Sie Randflächen und unbeheizte Flächen mittels Füllplatten ebenmäßig aufbauen können, lassen sich die benötigten Systemelemente sehr einfach und unkompliziert berechnen. Wenn Sie die genauen Daten Ihres Raumes wissen, können wir für Sie gerne die benötigte Menge an Systemplatten und Füllplatten berechnen. So können Sie bequem und einfach die Komponenten für die neue Fußbodenheizung ermitteln und somit sowohl beim Einkauf als auch bei der Materialplanung sparen. Zudem lässt sich der Aufbau der Fußbodenheizung an die vorherrschenden Gegebenheiten vor Ort problemlos anpassen. Ob Sie die Fußbodenheizung GreenLine mit oder ohne Unterfütterung und Dämmung einbauen, hängt nicht zuletzt von der verfügbaren Aufbauhöhe und den Temperatureigenschaften der einzelnen Räume ab. Sie können somit absolut flexibel agieren.

Fußbodenheizung GreenLine: Verlegung durch nur eine Person möglich

Die Fußbodenheizung GreenLine überzeugt bei der Verlegung durch ihr einfaches und durchdachtes System. Die einzelnen Systemplatten lassen sich sowohl schwimmend als auch fest verklebt verlegen und sind somit an jeden Anspruch und jede Umgebung anpassbar. Zudem können die einzelnen Systemplatten entlang der vorhandenen Schneidelinien exakt unterteilt werden, was eine passgenaue Verlegung noch einfacher gestaltet. Die vorgegebenen Rohrkanäle erlauben eine exakte Positionierung der einzelnen Verlegeabstände, was gleichzeitig eine gleichmäßige Erwärmung über die gesamte Fläche begünstigt. Zudem ist das gesamte System der Fußbodenheizung GreenLine bei der Verlegung so ausgelegt, dass sich die Fußbodenheizung auch als Einzelperson mit geringem Zeitaufwand montieren lässt. So können Sie selber schnell und ohne große Schwierigkeiten Ihre Fußbodenheizung im Raum Ihrer Wahl verlegen.

Die Verlegung Schritt für Schritt:

Die Verlegung der Fußbodenheizung erfolgt in einfachen Schritten.

·        Zunächst einmal sägen Sie die notwendigen Systemplatten passend zur Bodenfläche zu.

·        Verlegen Sie als nächstes die Randdämmstreifen und die Umlenkbögen.

·        Nun werden die Systemplatten der Fußbodenheizung verlegt.

·        Zum Abschluss müssen Sie nur noch den Zulauf verlegen.

·        Nun wird das Heizrohr in die vorhandenen Rohrkanäle eingelegt.

·        Die Wärmeleitbleche werden auf die Fußbodenheizung aufgeklebt.

·        Die Fußbodenheizung GreenLine ist nun vollständig verlegt.

Sie sehen, dass bei der Fußbodenheizung GreenLine die Verlegung ein echtes Kinderspiel ist und Sie somit innerhalb kürzester Zeit die verschiedenen Räume mit einer passenden Fußbodenheizung ausstatten können. Dank der großen Flexibilität beim Aufbau können Sie zudem die Fußbodenheizung mit den unterschiedlichsten Fußbodenbelägen problemlos kombinieren.

Die optimale Lösung für alle Räume: wir beraten Sie zu den unterschiedlichen Lösungsmöglichkeiten

Wie Sie bereits sehen können, sind Verlegung und Aufbau bei der Fußbodenheizung GreenLine optimal anpassbar. Gerne informieren wir Sie weiter umfassend über die verschiedenen Lösungsmöglichkeiten oder stellen Ihnen ein individuelles Angebot zusammen. Sie benötigen Unterstützung bei der Flächenberechnung für die Fußbodenheizung? Wir sind gerne für Sie da und unterstützen Sie mit einer kompetenten Beratung. Mit unserer Erfahrung finden wir die passende Lösung für Sie. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Kontakt

Sie haben Fragen zur Fußbodenheizung? Kontaktieren Sie uns unter:

support[at]quick-tec.com

Geschäftszeiten

Der QuickTec Online-Shop ist rund um die Uhr geöffnet.

Unsere Support Hotline ist werktags von 8:00h bis 16:00h erreichbar:
+49 (0)30 | 577 0188 40